Herzlich willkommen bei Pizolrace

Rangverlesen im Pizolcenter

Das Rangverlesen des Pizolcenter-Cups hat im Pizolcenter stattgefunden. Die Fotos davon sind online.

 

>>Fotos 

>>Gesamtrangliste

Der Pizolcenter-Cup 3 fand bei perfekten Bedingungen statt

Den Bericht vom Finale im Sarganserländer findest du >>hier

Die Rangliste findest du   >>hier

Die Bilder sind bereits >>online

 

Die Siegerehrung findet am Mittwoch, 6. April 2022 um 17 Uhr im Pizolcenter statt. >>mehr Infos

Zehn Podestplätze beim SSW Raiffeisen Cup am Pizol

Beim Riesenslalom im Rahmen des SSW Raiffeisen Cups holten sich die Pizolrace drei Kategoriensiege dank Saskia Good (Bild), Rahel Willi und Alina Willi.

Lia Good und Rahel Willi holten sich je einmal Silber und gleich fünf PizolracerInnen gewannen Bronze, und zwar Dana Willi, Alice Willi, Lia Hidber und Lia Good).

BRAVO!

 

Die Bilder vom Sonntag findest du >>hier

 

Den Zeitungsbericht zum Rennen kannst du >>hier nachlesen.

 

Sieben Podestplätze am Kinderrennen

Gleich zu dritt standen die U12 auf dem Podest: Lia Good gewann vor Lia Hidber und Rahel Willi. Bei den Knaben U12 gewann Loris Schwitter, Lias Kalberer wurde dritter, ebenso wie Neil Wälti bei den U14. Julia Candrian schaffte es bei den Mädchen U14 auf den zweiten Platz hinter der Tagesschnellsten Anina Jäger.

Die Bilder der PizolracerInnen findest du >>hier

Sponsorenapéro für die neuen Skianzüge

Am Samstagmittag waren die Sponsorinnen und Sponsoren unserer neuen Skianzüge zum Apéro eingeladen. Nadja Frey bereitete ein top Buffet und die entsprechenden Getränke vor, herzlichen Dank.

Nach dem Riesenslalomtraining am Kappeler stillten auch die PizolracerInnen ihren Durst und Hunger. Zuvor wurden aber noch die neuen Teamfotos geschossen. Die Erwachsenen stiessen anschliessend auf die gelungenen Anzüge an.

Pizolrace dankt folgende Firmen für die grosszügige Unterstützung:
Elco Heating Solutions, Pizolcenter, Cellere, Planidee,
Simon Schnider, Gipser Wälti, Dietrichdach und Sportshop Wachter.

Weiterer Podestplatz für Alina Willi

Alina Willi fuhr im IRO-Super G in Churwalden aufs Podest: Sie wurde im zweiten Rennen Zweite, im ersten war sie noch sechste gewesen.

Mit Leonie Struger, Alice Willi und Laura Gliott durften drei weitere Pizolracerinnen starten. Leonie belegte die Plätze 27 und 30, Alice wurde 33. und 35., während Laura leider beide Male ausschied.

Weitere Pizolrace und -racerinnen waren in St. Antönien bei einem JO-Cup Rennen am Start: Saskia Good wurde 6. und 9., Aline Bischofberger 6. und 7., Mia Frey 8. und 10., Rémy Bischofberger 15. und 16. und Julia Candrian 12. und 17.

Stark in den SSW Raiffeisen Cup gestartet

Die Pizolrace holten sich beim Saisonauftakt zum SSW Raiffeisen Cup in Elm nicht weniger als 8 Podestplätze, es hätten bei den beiden Slaloms auch leicht mehr Medaillen sein können.

In den beiden Rennen holten sich Alina Willi (U16) und ihre Schwester Rahel (U11) sowie Lia Hidber (U12) jeweils Gold. Alina Willi holte sich dazu noch eine silberne Auszeichnung, ebenso wie Lia Good (U12) und Loris Schwitter (U11). Loris liess sich zudem noch eine Bronzemedaille umhängen, genauso wie Aline Bischofberger (U12).

 

>>Bilder unserer PizolracerInnen

Pizolcenter-Cup prominent gestartet

Sarganserländer vom 21.1.22

Europacup-Fahrerin Janine Schmitt eröffnete den diesjährigen Pizolcenter-Cup als Vorfahrerin, Anina Jäger und Mael Lenherr fuhren die Tagesbestzeiten.

 

Das gibt es nicht in jedem Kinderrennen: Mit Janine Schmitt und Schwester Carina eröffneten zwei starke Nachwuchs-talente den diesjährigen Pizolcenter-Cup. «Ich durfte am Pizolcenter Cup meine ersten richtigen Rennerfahrungen sammeln», meinte Jeanine Schmitt rückblickend und fügte bei: «Im Gegensatz zu meinen jetzigen Rennen musste man immer bis am Abend warten, um zu erfahren, wie schnell man war, das weiss ich genau.» Das ist auch bei der 17. Austragung des Kinderrennens am Pizol so. Und wie für Schmitt ist es wohl für viele junge Skirennfahrerinnen und -fahrer auch heute noch «ein Highlight, nach der Schule im Heimskigebiet dieses Rennen zu fahren.»

Tagesbestzeit für Jäger und Lenherr 

Die besten Zeiten des Tages auf der Rennpiste oberhalb der Gaffia fuhren Anina Jäger (Sardona) bei den Mädchen und Mael Lenherr (Bad Ragaz) bei den Knaben. Jäger gewann die älteste Kategorie vor Jana Britt (Vermol) und Angelina Bonderer (Sardona), während Lenherr die zweitjüngste Altersklasse vor den beiden Nachwuchsfahrern des organisierenden SSC Vilters, Loris Schwitter und Jivenson Schnider, für sich entschied. Bei den Mädchen Mini und U12 feierten die Vilterser dank Norina Schwitter und Lia Hidber zwei Kategoriensiege. Ebenfalls zwei Sieger hat der SC Graue Hörner in seinen Reihen, nämlich Elin Kalberer bei den jüngsten Mädchen und Nelio Wälti bei den ältesten Knaben. Je ein Kategoriensieg ging dank Luca Good bei den Piccolo an den SC Vermol und bei den Knaben Mini dank Nico Kubli an den SC Pizol. Selbstverständlich ist die Teilnahme an den nächsten zwei Rennen für alle möglich. Die Angemeldeten haben auch in den nächsten Rennen ihren Startplatz, für «neue» ist die Online-Anmeldung auf der Homepage von Pizolrace wieder offen. 

Das grosse Rangverlesen findet nach der Saison im Pizolcenter statt, natürlich erhält da jedes gestartete Kind eine Auszeichnung und sein persönliches Rennfoto. Übrigens, die Fotos sind ein wertvolles Erinnerungsstück, auch für Janine Schmitt. «Die Bilder vom Pizolcenter-Cup hängen jetzt noch in meinem Zimmer», meint sie lächelnd. 

 

>>Rangliste 

>>Fotos 

Doppelsieg im Raiffeisen Kinderrennen in Flumserberg

Beim Kinderrenen im Flumserberg sorgten Lia Good und Lia Hidber für einen Pizolrace-Doppelsieg. Loris Schwitter, Nelio Wälti und Julia Candrian holten in ihren Kategorien als Dritte jeweils einen Podestplatz.

 

Rückblick: Mia Frey (Bild) gewann am Wochenende ihr erstes Punkterennen, ein Combirace in Grüsch-Danusa. Im zweiten Rennen am gleichen Ort wurde sie dritte!

Aline Bischofberger und Loris Schwitter (Bild links) sicherten sich beim GP Migros in Savognin jeweils den zweiten Platz und qualifizierten sich so für den Final.

Herzliche Gratulation den drei zu den top Resultaten, aber auch allen anderen, die erfolgreich an Rennen teilgenommen haben.

 

Stefan und Manuela verabschieden sich

Beim letzten Skitaining in dieser Saison haben sich mit Stefan Pfiffner und Manuela Kalberer zwei langverdiente Kräfte und Stützen von Pizolrace verabschiedet. Zu ihrem Abschied luden sie Eltern, Kids und alle an Pizolrace beteiligten zu einem Imbiss ein.

Manuela war fast 10 Jahre lang für die Finanzen verantwortlich.

Stefans Leistungen aufzuzählen ist schwierig, es waren deren so viele. Er war Administrator, J&S-Coach, Organisator und einiges mehr. Aber vor allem war er für Pizolrace während 10 Jahren ein kompetenter, zuverlässiger, und äusserst kameradschaftlicher Trainer. Der Abschied fällt deshalb Kindern und Trainerteam schwer.  Mehr Bilder findest du >>hier

Perfekte Bedingungen am Pizolcenter-Cup 2021